English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Brun, Schiffarten

Als  Schiffsarzt  an  die  Goldküste

Samuel Brun. Des Wundartzet vnd Burgers zu Basel Schiffarten: Welche er in etliche newe Länder und Insulen zu fünff onderschiedlichen malen mit Gottes hülff gethan: An jetzo aber auff begeren vieler ehrlicher Leuthen selbs beschrieben: vnd menniglichen mit kurtzweil vnd nutz zu läsen in Truck kommen lassen. Basel, Joh. Jac. Genaths, 1624. 4 Bll., 132 SS., 2 Bll. FAKSIMILE. Mit Einleitung von Walter Hirschberg (XXXI SS.) sowie 6 Tafeln nach der Hulsius-Ausgabe von 1626. Graz 1969. OKunstldr. in ills. OUmschl. in Rot + Schwarz.

Frühe Reisen und Seefahrten in Originalberichten 8. – Umschlag etwas gebrauchsspurig, sonst neuwertig. – Nach einer Lehre als Barbier und Wanderjahren in der Kurpfalz ging der 1590 in Basel geborene Brun 1611 nach Amsterdam und heuerte nach kurzer Anstellung an Land als Wundarzt auf der Meermann an, die im Dezember zu einer knapp zweijährigen Fahrt nach Neuguinea auslief. Mit nur kurzen Unterbrechungen folgen bis August 1620 zwei weitere Fahrten nach Oberguinea bzw. die Goldküste, dann, bis 1621, ins Mittelmeer im Kampf mit den dortigen Piraten und weiter nach Alexandrette (─░skenderun) in Syrien. Zwischen der 2. und 3. Reise an die Goldküste lag die als fünfte betitelte erste Fahrt ins Mittelmeer mit dem Höhepunkt eines Schiffbruchs. Nach der 1621er Piratenfahrt kehrte Brun nach Basel zurück, wo er nach zwei Ehen und zahlreichen Ämtern 1668 verstarb.

Angebots-Nr. 28.183 / EUR  35. (c. US$ 38.) + Versand