English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Velde I, Van de – (Robinson, Michael S. + Richard E. J. Weber.) The Willem van de Velde Drawings in the Boymans-van Beuningen Museum. Katalog- + 2 Tafelbände. Rotterdam 1979. Qu.-4°. 188; 360; 336 SS. Mit

ca.  676  ganz- + doppelseitigen + 23  (Schiffsdetails)  kleineren  Abbildungen

in den Tafelbänden sowie als Anhang zum Textband weitere 54 für Schiffstypen des 17. Jhdts. + 40 für Wasserzeichen. Blaue OLwd.-Bde. in gemeinsamem Schuber mit Rückenschild.

BESTANDSKATALOG  DIESER  HÖCHST  IMPORTANTEN  SAMMLUNG ,

1866 en bloc aus Privatbesitz und bis auf zwei später hinzugefügte des Sohnes sämtlichs vom älteren van de Velde herrührend, der seine vor Ort aufgenommenen Skizzen weder signierte, noch zu verkaufen pflegte, sie vielmehr zu eigenen Dokumentationszwecken behielt, was ihr späteres Zusammenbleiben förderte und zu so beeindruckenden Kollektionen wie, anstehend, in Rotterdam und sodann in Greenwich (National Maritime Museum) führte.

Der mittels (schiffs-)technischem Glossar, Inventar-Register + Konkordanz sowie Index erschlossene Katalog geordnet nach Historical Events – Dutch Shipping and Views – English Shipping and Views – Portraits of Dutch Ships – Portraits of English Ships – Portraits of French Ships – Portraits of Ships of Various Nationalities – Miscellaneous. – Die historischen Darstellungen, also die großen Flottenaufmärsche, Kriegsräte in See und Treffen in chronologischer Ordnung und den ersten Tafelband einnehmend, im Katalog durch kurze Schilderung der Ereignisse sowie der beteiligten Schiffe, Schwadronen und jeweiligen Kommandeuren + Kommandanten mit Leben erfüllend. Der zweite Tafelband vor allem bestimmt von den

außerordentlich  detailreichen  Schiffsrümpfen

wie in dieser Fülle + Genauigkeit von keinem anderen Künstler geschaffen .

FUNDIERT  BESCHRIEBEN  UND  INS  DETAIL  GEHEND  ERLÄUTERT

schließlich von M. Robinson, dem früheren Kustos des N. M. Museums und Bearbeiter der Kataloge des dortigen van de Velde-Bestandes (1958 + 1974) sowie als Mitautor für den Begleittext von R. E. J. Weber, dem Marinehistoriker der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences.

Die Banddeckel mit vereinzeltem Anflug minimal(st)er Bereibung, partiell etwas mehr eine der Schuberseiten, sonst bestens. – Textband-Vortitel mit schöner professionell-kalligraphischer Widmung in Kursiv und Rot + Schwarz :

„ Wees bij het lezen van dit werk / op welk tijdstip Uer ook aan kunt beginnen, / verzekerd van onze beste wensen voor nu en de toekomst. // Medewerkers directoraat a-fakulteiten / 8 mei 1981 “

Angebots-Nr. 29.018 / EUR  654. / export price EUR  621. (c. US$ 688.) + Versand