English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Edward  Keble  Chatterton

 

Ships & Ways of other days. London, Sidgwick & Jackson, 1913. Gr.-8°. XVI, 308 SS. Mit

73  (1 farb., 58 ganzseit.)  Abbildungen auf  59  (3 mehrf. gefalt.)  Tafeln,

42 meist halb- bis ganzseit. Textabb. sowie 13 Initial-Vignetten. Goldgepr. marineblauer OLwd.-Bd. m. montierter farb. VDeckel.-Illustration. Kopfgoldschnitt.

Titel in Rot + Schwarz. – Gedruckt auf schwerem, breitrandigem Papier, dessen Lagen vereinzelt ganz schwach stockfleckig sind. – Einseits unbeschnitten, doch aufgeschnitten. – Kleiner Namensstempel auf Innenseite Rückdeckel. Dieser am Oberrand wie auch die Kapitale bestoßen, auf dem Vorderdeckel unten links kleine Beschabung.

Die Vorderdeckel-Illustration die ebenso prächtig verzierte wie erleuchtetete Heckgallerie eines Dreideckers zeigend. – Die Angabe von 130 Abbildungen im Titel inkorrekt; entsprechend Abbildungsverzeichnis sind es 115 zuzgl. 13 Vignetten.

Unterteilt in Introduction – The Birth of the Nautical Art – The Development of the Marine Instinct – Mediterranean Progress – Rome and the Sea – The Viking Mariners – Seamanship and Navigation in the Middle Ages – The Period of Columbus – The Early Tudor Period – The Elizabethan Age – The Seventeenth Century – The Eighteenth Century – The Nineteenth Century – Glossary – Index (16 SS.).

Angebots-Nr. 28.309 / verkauft

Das  Schiff  der  Marinemaler

Old Sea Paintings. London + New York, John Lane The Bodly Head bzw. Dodd, Mead & Co., o. J. Gr.-8°. XIII SS., 1 Bl., 179 SS., 2 Bll. Vlgsanz. Mit

E. Keble Chatterton, Old Sea Paintings

110  (15  farbigen , tlw.  ganzseitigen)  Abbildungen

aus  der  MacPherson  Collection

und anderem Besitz auf 64 einseits bedruckten Tafeln. Marineblauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Rücken u. ebensolchem Vorderdeckel. Kopfblauschnitt.

Chattertons 1928er Standardwerk, hier in großzügiger Typographie auf breitrandigem, schwerem Papier. – 2seits unbeschnitten, doch aufgeschnitten. – Titel in Blau + Schwarz. – Abgesehen von den stärker betroffenen Vorsätzen, Titelei, Vorwort und Inhalt sowie Anzeigenblättern im Text nur geringfügig bis schwach stockfleckig und zumal in Verbindung mit den durchweg sauberen Tafeln den Gesamteindruck nur bedingt mindernd. Der Vorderdeckel des insgesamt etwas zeitspurigen Einbandes an der Unterkante auf bis zu 2,5 cm hell verfärbt, der Rückdeckel im oberen Bereich etwas stärker beschabt, ein kleiner Einriß in der Stehkante des Rückens repariert.

E. Keble Chatterton, Old Sea Paintings

Unterteilt in The First Marine Painters – The Fifteenth-Century Painters – The New School of Marine Artists – The Golden Age of Sea-Painting – The Rise of the English School – The Development of Marine Painting in England – Early Nineteenth-Century Sea-Painting – The Final Phase – Index.

Angebots-Nr. 28.848 / EUR  199. (c. US$ 230.) + Versand

Old Ship Prints. London + New York, John Lane The Bodly Head bzw. Dodd, Mead & Co., o. J. Gr.-8°. XVIII, 182 SS., 5 Bll. Vlgsanz. Mit

110  ( 15  farbigen )  Abbildungen

E. Keble Chatterton, Old Ship Prints

aus  der  MacPherson  Collection

auf 60 Tafeln sowie 2 Textillustrationen. Grüne OLwd. m. goldgepr. Rücken u. blindgepr. Vorderdeckel.

Chattertons’s 1927er Standardwerk , hier in großzügiger Typographie und auf breitrandigem, schwerem Papier gedruckt. – Titel in Blau + Schwarz. – Schnittkanten stockig, vordere Vorsätze sowie Anzeigenblätter nur leicht bis ganz schwach. Namentlich der Rücken geringfügig zeitspurig und verblichen.

E. Keble Chatterton, Old Ship Prints

Unterteilt in The First Ship Prints – Shipping and Engraving – Art and Adventure – Prints and the Rise of Sea–Power – Mezzotint and Aquatint – Early 19th Century Ship Prints – Merchant Ship Prints – Prints of Fore–and–Aft Vessels – Index.

Angebots-Nr. 28.173 / EUR  245. (c. US$ 283.) + Versand

Ship-Models. Edited by Geoffrey Holme. London, The Studio, 1923. 4°. IX, 53 SS. Mit

148  ( 8  aufmontierten  farbigen,  112  ganzseit. )  Abbildungen

auf 128 Tafeln. Goldgepr. OLwd. Kopfgoldschnitt.

Nr. 236/1000 Explrn. – Titel in Rot + Schwarz. – Unter den Modellen die solch berühmter Schiffe wie der Golden Hind und Revenge (farbig) sowie der Santa Maria, Sovereign of the Seas, Victory, Valmy und Zeelandia, doch auch weniger bekannter Arbeitstiere. – Namentlich das obere Kapital bestoßen, die Deckel verfärbt. – Eine Freude beim Blättern, dem Modellbauer indes eine unerschöpfliche Quelle für Details von der Farbgebung über Zierrat bis zur Takelage.

Angebots-Nr. 28.039 / verkauft