English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Signallaterne Rot

Signallaterne Rot. Massive Kupferausführung mit farbloser 360° Fresnellinse nebst rotem Filtereinsatz nach DIN 89950, 3 Füßen, Bügelhalter sowie 3 (von 4) seitlichen Führungsschlaufen. Hamburg, J. H. Peters & Bey, ca. 3. V. d. 20. Jhdts. Elektrifiziert mit Zuleitung und Schalter (220 V, Schuko-Stecker). 39 x 23 cm (Durchmesser). 6 kg.

J. H. Peters & Bey Hamburg 11

Linse und Rotfilter von Glas Genthe, Goslar, mit deren „GGG“ in Dreieck. – Auf dem Deckel Metallschild „WESTFALEN“ als wohl Name des Schiffes, ebenso Seriennummer unterhalb der Deckelschraube sowie Herstellerbezeichnung und DIN-Nummer am Sockelgehäuse. – Leuchtmittel defekt. – Im Bereich der fehlenden Führungsschlaufe geringfügig verbeult und abgesehen vom korrodierten Bügelhalter sowie hier und da etwas Grünspananflug namentlich in den Kanten von

gleichmäßig  schönem , leicht  patiniertem  Kupferglanz .

Nach Größe und Gewicht bestimmt für den Gebrauch auf Schiffen über 20 Meter Länge, stehen Massivität wie das angesichts generell guter Erhaltung optisch durchaus vernachlässigbare Fehlen der Schlaufe sowohl für die Härte ihres Einsatzes wie die besondere Pflege, die diese überlebenswichtigen Ausrüstungsteile in einer Zeit vor heutigen Leichtkunststoffen erfuhren.

Angebots-Nr. 29.063 / EUR  270. / export price EUR  257. (c. US$ 280.) + Versand

Signallaterne Rot