English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Ludwig Dill, Hafen von Neapel

Neapel – Dill, Ludwig (Gernsbach, Baden, 1848 – Karlsruhe 1940). Hafen von Neapel. Dichtes maritimes Geschehen unterhalb des Kastells Sant’ Elmo und der sich den Bergrücken hochziehenden Stadt mit Arbeiten in den Rahen oder, ganz vorn rechts,

das  darstellungsmäßig  seltenere  Kalfatern .

Holzstich bei Adolf Cloß (1840 Stuttgart 1894, „seinerzeit einer der besten seines Faches in Deutschland“, Thieme-Becker). (1876.) Bezeichnet im Stock: Dill Napoli [18]74, und per typograph. Untertext: Hafen von Neapel. 26 x 17,2 cm. – Instruktiv wie optisch schönes Blatt, als Auftragsarbeit brandfrisch ins Holz übertragen.

Angebots-Nr. 28.203 / EUR  152. (c. US$ 174.) + Versand