English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Hendrik Kobell, Sturmflut Elburg 1776 (Frührestaurations-Rahmen)

Zwei  Probedrucke

als  Épreuves  de  luxe  auf  Seide

in  Frührestauration-Rahmung

Kobell, Hendrik (1751 Rotterdam 1779). Gezicht van het Bergsche Veld, in het Land van Heusden, aan de Doversche Sluis, in de Overstrooming, den 15.den Nov. 1775. / Gezicht van den Storm en hogen Vloed, voor Elburg, den 21.sten Novemb. 1776. Einerseits retten sich Mensch und Vieh auf die einzig noch so eben aus den Fluten ragende Deichkrone vor der Kapelle zur Linken. Andererseits versucht vor dem bereits überfluteten Ort mit Kirche und Windmühle eine Tjalk zu wenden. Vor dem Ort und im Hintergrund rechts weitere Boote. 2 Blatt. Radierungen von Noach van der Meer d. J. (Leiden 1741 – Amsterdam 1822; „hatte sich durch eine Anzahl schätzbarer Blätter bekannt gemacht“, Nagler) bei Weduwe Jacobus Loveringh & Johannes Allart bzw. Johannes Allart. 1775 bzw. 1776. Signiert, datiert, bezeichnet. Ca. 21-21,5 x 30,5-30,8 cm. Gerahmt.

Aus zwei Illustrations-Folgen zu 6 bzw. 5 Blatt mit Überschwemmungen in Johan Hendrik Herings Bespiegeling over Neêrlandsch waternood, tusschen den 14den. en 15den. nov: MDCCLXXV (Amsterdam, wed. Loveringh en Allart, 1776) bzw. XXIsten en XXIIsten november, MDCCLXXVI (Amsterdam, Johannes Allart, 1778). – Neben den Zeichner-, Stecher- und Verlegerbezeichnungen unten rechts jeweils

Hendrik Kobell, Sturmflut Elburg 1776

„Proefdruk.“

und hier überdies vorliegend als von absoluter Seltenheit

auf  Seide  gedruckt:

„ Für  Einblattdrucke , Portraits  von  Fürstlichkeiten  u. ä.  wurde

hier  und  da  weiße  Seide

statt  des  Papiers  verwendet “

(Bogeng in Lexikon des gesamten Buchwesens III [1937], 269).

„ Mit seinen Zeichnungen in Tusche oder Aquarell hatte K(obell). – Wurzbach: „Marinemaler und vorzüglicher Zeichner“ – sogleich Erfolg bei den Amsterdamer u. Rotterdamer Sammlern, wie auch in England, wohin er für die Admiralität Marinen lieferte … Mehrere Zeichnungen K.s sind im 18. Jh. gestochen worden, von … van der Meer (2 Folgen von Überschwemmungs-Szenen v. 1775 u. 1776) “

(Adolph Staring in Thieme-Becker XXI [1927], S. 48).

Hendrik Kobell, Deichbruch Bergsche Veld 1775 (Frührestaurations-Rahmen)

In  Frührestauration-Rahmen  mit  Eckverzierung

seitens eines Brüsseler Rahmers als nahezu identisch mit Schmitz, Lexikon der europäischen Bilderrahmen, II, S. 93, Abb. 89. Und zuvor per Abb. 86 generell zu den mit 1820-30 anzusetzenden Rahmen der frühen Restauration innerhalb des Spätklassizismus:

„ In der Beschränkung des Profiles auf eine breite Hohlkehle und in dem auf die Rahmenecken reduzierten Pamettendekor mit von Blatt- und Bandwerk umschlossenen Blütenrosetten … ein typisches Beispiel für den frühen Restauration-Stil unter Charles X (1824-30 König von Frankreich). Während das Palmettenmotiv noch an den klassizistischen Empire-Stil angelehnt ist, erinnert die starke Betonung der Rahmenecken bereits wieder an den französischen Barock … In der Beibehaltung der geraden Außenkanten, in dem Palmettenmotiv und in dem Hohlkehle-Profil sind die Restauration-Rahmen noch klar klassizistischer Prägung. “

Die Seide altersbedingt etwas brüchig und daher auf dem alten Rückwandkarton belassen, auf dem das 1 Blatt gleichmäßig anhaftet. Dieses zudem etwas verzogen und verblichen. Das andere, druckmäßig sehr schöne Blatt nur in den Rand- und Umschlagpartien anhaftend und ganz minimal wellig. Rechts im weißen Rand kleine Fehlstelle. – Die Rahmen namentlich an den Außenkanten durchaus zeitspurig, indes ohne Beeinträchtigung der Gesamtwirkung. Und solchermaßen in der Verbindung

Seiden-Probedrucke  mit  noch  fast  zeitgenössischer  Rahmung

von  ganz  besonderem  Reiz .

Angebots-Nr. 29.028 / EUR  1700. / export price EUR  1615. (c. US$ 1760.) + Versand