English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Auf  Rheinflößen  in  die  Emigration

„ Die deutsche Auswanderung nach Westen, namentlich nach Nordamerika, wurde ursprünglich veranlaßt durch politische und religiöse Bedrückung, durch Kriegs- und Hungersnot. Die große Hungersnot 1816-17 hob die bisher auf wenige Tausend beschränkte A. plötzlich auf 20,000 Seelen. Dann sank letztere wieder, bis die Reaktionsperiode der 30er Jahre eine neue Steigerung brachte, die 1847 ihren Kulminationspunkt erreichte. Einen plötzlichen Sprung machte die A. abermals 1852, gelangte 1854 zu einer früher nicht annähernd dagewesenen Ziffer (127,694) … Die industriereichen Gebiete liefern weit weniger, doch ist die Zahl derselben aus Württemberg, Baden, Hessen nicht unbedeutend … “

(Meyers Konv.-Lex., 4. Auflage, II, 160).

Auswandererfloß bei Lorch, Lasinsky

Von  Süden  strebten  die  Menschen  u. a.  auf  großen

Auswandererflößen

an die Küste. Der 20jährige Lasinsky sah solche während seiner Rheinreise und überlieferte sie in folgenden Blättern. Sämtlichs

„ Nach  der  Natur  aufgenommen  und  lithographirt … 1828. “

 

Lasinsky, Johann Adolf (Simmern 1808 – Düsseldorf 1871). Apollinarisberg und Remagen. Nebst Kripp – Unkel – Erpel – Heister – Ruine Ockenfels. Auf dem Rhein  Auswandererfloß . Getönte Federlithographie. Bezeichnet: Nach der Natur aufgenommen und lithographirt v. J. A. Lasinsky 1828. / Frankfurt a/M. C. Jügel., Titel wie vor in Dt./Franz. 23 x 29,2 cm.

In  seiner  nervösen  Strichführung  seiner  Zeit  vorauseilendes  Blatt ,

unverwechselbar und zugleich brandfrisch nach eigener Skizze lithographiert und damit „sich höchst vorteilhaft von den nach seinen Vorlagen von anderen Künstlern gestochenen Bildern viel kleineren Formates ab(hebend) … Man hat an L. ‚Sensibilität, schärfstes Beobachtungsvermögen, realistisches Naturstudium und Begabung für große weite Landschaften‘ gerühmt“ (Schulte 1969).

Angebots-Nr. 15.297 / EUR  353. / export price EUR  335. (c. US$ 407.) + Versand

– – – Ansicht von Lorch. Gesamtansicht vom gegenüberliegenden Rheinufer mit der oberhalb gelegenen Ruine Nollig. Dieseits Rheindiebach mit darauf zugehenden Wanderern. Auf dem Strom  Auswandererfloß  sowie von dem im Heck stehenden Schiffer gesteuerter Fährkahn. Getönte Lithographie wie vor. – Abbildung oben

Angebots-Nr. 12.126 / EUR  378. / export price EUR  359. (c. US$ 437.) + Versand

Auswandererfloß bei Neuwied, Lasinsky

– – – Ansicht von Neuwied. Zentralansicht vom linken Rheinufer über den von  großem  Auswandererfloß  befahrenem Strom hinweg. Getönte Lithographie wie vor.

Angebots-Nr. 9.082 / EUR  562. / export price EUR  534. (c. US$ 649.) + Versand

– – – Ruinen von Sternberg und Liebenstein, genannt die (feindlichen) Brüder. Nebst Bornhofen und vis-à-vis dem Kirchturm von Bad Salzig. Auf dem Strom drei Boote und  großes  Auswandererfloß.  Getönte Lithographie wie vor.

Angebots-Nr. 9.072 / EUR  271. / export price EUR  257. (c. US$ 313.) + Versand